Frisch: Saeco Synthia Kaffeevollautomat

6. Oktober 2010

Frisch: Saeco Synthia Kaffeevollautomat

Ganz schick und neu strahlt der Saeco Synthia Kaffeevollautomat im Regal: Eine ganz moderner Espressovollautomat, der aus der neuen Generation stammt. Doch wie schlägt sich diese Kaffeemaschine in der Praxis? Espressomaschinen check sagt, wie gut der Saeco Synthia Kaffeevollautomat ist.

Der Saeco Synthia Kaffeevollautomat gehört zu den edlen Haushaltsgeräten in dieser Preisklasse. Für einen halben Tausender gibt es eine Kaffeemaschine, die mit einem Wassertank von 1,2 Litern und einem Kaffeesatzbehälter für 8 Portionen eher für kleine Büros oder idealerweise für Haushalte ist. Und die werden sich über die hochwertige Edelstahl-Front freuen und die Garantie von fünf Jahren, die der Hersteller (jetzt zur Philips-Gruppe zugehörig) auf die Brühgruppe gibt. Die Saeco Synthia Kaffeevollautomat gibt es in zwei Farben: Entweder in weiß oder in schwarz. Je nach Geschmack. Und den kann jeder auch nach seinem Gusto an dem Saeco Synthia Kaffeevollautomat einstellen: Egal, ob es um die Tassenfüllmenge, die Kaffeepulvermenge oder die Brühtemperatur geht.

Der Saeco Synthia Kaffeevollautomat – von vorn bedienbar

Dem Benutzer macht es die Saeco Synthia Kaffeevollautomat leicht: Sowohl der Wassertank als auch der Satzbehälter und die Brühgruppe sind von der Front her leicht entnehmbar. Die Bohnen werden oben eingefüllt. Dabei kann der Mahlgrad in fünf Stufen eingestellt werden. Auch die Tassenfüllmenge kann in zwei Stufen auf zwei dafür vorgesehene Knöpfe programmiert werden. Aber aufgepasst: Glaubt man den Käufern, sind viele Komfortfunktionen der Saeco Synthia Kaffeevollautomat nur dann verfügbar, wenn man die neueste Software-Version (1.06.00) hat. Einfach Netzschalter aus und den linken oberen Knopf drücken und Netzschalter wieder an, dann wird die Firmware angezeigt.

Viel Komfort – der Saeco Synthia Kaffeevollautomat

Diese neue Software sorgt dafür, dass zum Beispiel der Wasserstand und Bohnenstand automatisch erkannt wird und bei zu wenig Füllmenge einfach nicht startet. Klar, dass die Zahl der produzierten Tassen durch die kleinen Abmessungen des Saeco Synthia Kaffeevollautomat beschränkt ist. Dafür gibt es aber einen verstellbaren Kaffeeauslauf bis zu 11 Zentimeter Höhe. Wichtig für Latte Macchiato-Fans, um zu checken, ob ihre Lieblingsgläser drunterpassen. Was dem Saeco Synthia Kaffeevollautomat allerdings fehlt, ist ein beheizbarer Tassenwärmer.

Eindruck vom Saeco Synthia Kaffeevollautomat

Stylishes Design, ausreichender Komfort. Der Saeco Synthia Kaffeevollautomat dürfte in der mittleren Preisklasse für Haushalte interessant sein, die Wert auf Aussehen und leichte Bedienung legen.

Technische Daten des Saeco Synthia Kaffeevollautomatt:

  • Hersteller: Saeco
  • Typ: Synthia
  • Geräteart: Kaffeevollautomat
  • Aufheizdauer: – Minuten
  • Getränkearten: Kaffeebohnen
  • Preis pro Tasse ca.: 6-12 Cent
  • Abmessungen: 28 x 37 x 42 cm (Länge x Breite x Höhe)
  • Sonstiges: 1,2 Liter Wassertank, Mahlgrad verstellbar, Kaffeetemperatur wählbar, 15 bar Pumpendruck, 11,1 cm Tassenfüllhöhe, herausnehmbare Brühgruppe, 5 Jahre Garantie auf Brühgruppe, zwei Boiler

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.