Kaffeevollautomaten eine sinnvolle Anschaffung

6. Juni 2013

Kaffeevollautomaten eine sinnvolle Anschaffung

Ein Kaffeevollautomat wie etwa der VeroBar AromaPro Exclusiv kann heute sehr vieles, er bereitet nicht nur jede gewünschte Art von Kaffee zu, also Espresso ebenso wie den „normalen“ Kaffee oder einen Latte Macchiato, er bereitet auch jede dieser Sorten auf unnachahmliche Weise so zu, dass sie ihren ganz originären Geschmack erhält – so, wie es aus ihrem Ursprungsort (bei Espresso ist das Mailand) bekannt ist. Die besten Vertreter moderner Espressomaschinen finden Sie unter www.bosch-home.com.

Kaffeevollautomat mit modernen Features

Der Bosch-Espresso-/Kaffeevollautomat ist mit unglaublichem Komfort ausgestattet, so verfügt er über einen Intelligent Heater inside für die optimale Brühtemperatur, die gemeinsam mit dem SensoFlow-System für volles Aroma sorgt. Die OneTouch Function ermöglicht die Zubereitung jeden Getränks mit einem einzigen Tastendruck, der Latte Macchiato kommt genauso schnell wie der Espresso und der Cappuccino. Mit PersonalCoffee Pro speichern bis zu sechs Nutzer all ihre Lieblings-Einstellungen, für die optimale Verarbeitung der jeweiligen Kaffeebohnen sorgt CoffeeSensor Pro: Dieses Mahlwerk passt sich der gerade eingefüllten Bohnensorte automatisch an. Zum exklusiven Komfort gehören auch die Tassenwärmer auf dem beleuchteten Podest und der CreamCleaner, Tassenwärmer sowie ein isolierter Milchbehälter. Liebhaber von Espresso werden den Automaten sehr schätzen, können sie doch die traditionsreiche Kaffeevariante so herstellen, wie es die mailändischen Baristas einst erfanden:

Das heiße Wasser muss unter sehr hohem Druck durch das fein gemahlene Kaffeemehl gepresst werden, die Bohnen sollten zuvor eine dunkle Röstung erhalten haben. Auf dem konzentrierten Espresso findet sich dann die haselnussbraune Crema, welche erst das richtige Espressoaroma ausmacht. Übrigens ist Espresso weniger koffeinlastig als Filterkaffee aus der gleichen Menge Bohnen, die starke Bohnenröstung hat ihn entschärft und gleichzeitig aromatischer gemacht. Er ist natürlich konzentrierter, denn mehr Kaffee wird mit weniger Wasser zubereitet. Das Verhältnis zum Filterkaffee beträgt etwa 1:5. Die Tassen sollten vorgewärmt sein, nur dann handelt es sich um richtigen Espresso.

Das bietet der Kaffeevollautomat zusätzlich

Natürlich wollen sich die Besitzer eines Bosch-Automaten auch einmal einen Latte Macchiato zubereiten, hierfür genießen sie den Komfort von 150 mm Abstand, der zwischen Kaffeeauslauf und Tassenpodest eingerichtet wurde, damit hohe Latte Macchiato Gläser bequem unterzustellen sind. Auch den Feinschmeckern, die ihren Milchschaum als Extraportion oben drauf mögen, hilft dieser Vollautomat von Bosch.

Image by Vladimir Kolobov – Fotolia

 

 

Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.