Senseo

16. Juni 2009

Senseo

Die Senseo kam im Jahr 2002 zum ersten Mal in Deutschland auf den Markt. Hier handelt es sich um eine Kaffeemaschine mit Padsystem. Produziert wird die Senseo von Philips, die originalen Pads sind von Douwe Egberts. Inzwischen wurden schon über 5 Millionen Geräte verkauft.

Senseo: Start mit Hindernissen

Zu Beginn war diese Maschine eine Lock–in Maschine, das heißt es gab nur original Pads zu kaufen. Nach kurzer Zeit änderte sich dies jedoch und immer mehr andere Händler nahmen Kaffeepads in ihr Warenprogramm mit auf. Heute kann man diese Pads für die Senseo sogar in Discountern kaufen. Da diese nachgemachten Pads erheblich billiger sind als die originalen Senseo Pads, versuchte Philips und Douwe Egberts, dagegen zu klagen. Sie behaupteten, dass dieses Patent europaweit angemeldet sei, 2006 verloren sie jedoch vor Gericht und nachgemachte Senseo Pads dürfen weiterhin verkauft werden. Diese unterscheiden sich nicht viel von den originalen, nur das sie ein gutes Stück günstiger sind.

Die einzelnen Senseo Modelle finden Sie hier:


Senseo-Pads: Umweltfreundlichkeit wird groß geschrieben

Senseo Pads sind aus kompostfähigem  Material und können sowohl in der Biotonne, wie auch auf dem Kompost entsorgt werden. Das bedeutet,man hat hier keinen Müll, wie bei anderen Kaffeemaschinen mit Alukapseln.

Senseo-Maschinen: Die 3. Generation

Heute gibt es schon die dritte Generation von Senseomaschinen. Von ihren Vorgängern unterscheidet sich das neue Modell darin, das es einen 1,2 l Wasserbehälter hat und ein LCD Display. Auch heizt die neue Senseo das Wasser schneller auf und der Bar Druck ist höher. Die Senseo-Pads passen auf alle drei Maschinen. Erhältlich ist die Senseo in verschiedenen Farben wie weiß, schwarz, rot, blau und gelb. Es gibt aber noch ein Sondermodell aus gebürstetem Stahl. Sie ist aber teurer als das Normalmodell, sieht dafür aber edel aus. Mittlerweile gibt es im Fachhandel größere Wassertanks zu kaufen.

Preise für Senseo

Im Fachhandel bekommt man spezielle Gläser und Tassen für die Senseo, welche auch ihr Logo tragen. Die Preise für eine normale Senseo, schwanken zwischen 69 € und 129 €, kommt auf das Modell an. Die Edelstahlvariante ist für 189 € zu haben.

Produkte rund um die Senseo-Maschine finden Sie hier:


Auch interessant

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.